Reisebericht Zypern 2003

Click to display the file, CIMG0001.jpg
Click to display the file, CIMG0003.jpg
Click to display the file, CIMG0005.jpg

Freitag 1. August

Nach langem hin und her haben wir uns für Ferien auf Zypern entschieden! Im Gegensatz zu Teneriffa gab es diesesmal fast keine brauchbaren Reiseberichte im Internet!
Punkt 14 Uhr hebt unser Airbus auf die rund 3 stündige Reise ab. Wir gönnen uns diesmal einen Businessflug und sind erst noch in der ersten Reihe. Das Geld war es absolut wert! Wir werden während dem ganzen Flug verwöhnt...

Auf dem Flughafen Larnaca ist einiges los. Touristen wie Sand am Meer. So auch im Reisebus der uns ins 45 Minuten entfernte Agia Napa fährt. 22 Personen steigen mit uns im Nissi Beach Holiday Ressort aus. Ein Rekord für unsere Verhältnisse, aber das gehört leider zu einer Pauschalreise.

Das Zimmer ist wie vermutet nicht wie versprochen im Hauptgebäude und somit ist auch keine Meersicht vorhanden... Wir nehmen das aus zwei Gründen hin: Die Zimmer im Hauptgebäude sind auch nicht luxuriöser und wir werden wohl in dieser Woche die wenigste Zeit auf dem Balkon verbringen.

übrigens die Hitze und Feuchtigkeit auf Zypern versetzt einem jedesmal einenSchag, wenn man das Hotel verlässt. Es erinnert uns an Thailand. Nachdem wir in der Nähe noch einen Supermarkt gefunden haben, sitzen wir noch vor dem Fernseher und freuen uns auf den koenden Tag.

Click to display the file, CIMG0009.jpg
Click to display the file, CIMG0010.jpg
Click to display the file, CIMG0011.jpg
Samstag 2. August

Das erste Morgenessen nehmen wir um 9 Uhr zu uns. Wir machen auch gleich mit den drei hauseigenen Pelikanen bekanntschaft welche überhaupt nicht menschenscheu sind..
Um 10 Uhr steht dann der obligate Informationsevent von Kuoni auf dem Programm. Wir werden mit dem Staatsgetränk Brandy Sour in die Geheimnisse der Insel eingeweiht.
Click to display the file, CIMG0012.jpg
Click to display the file, CIMG0014.jpg
Click to display the file, CIMG0015.jpg

Für uns ist schnell klar dass wir die Reise nach Nikosia der Hauptstadt Züperns buchen werden. Nach einer volen Stunde werden wir entlassen und machen uns sofort auf zum Strand.
Das Meer ist warm und herrlich schön, klare Sicht und blauer Himmel. Was will man noch mehr. Wir verweilen bis 16 Uhr am Meer und besichtigen auch gleich unseren Hotelpool. Doch diesen zu betreten ist schon fast eine Qual. Ich schätze das Wasser auf ca. 28 Grad. Im Laufe des Tages wird auch die Luft sehr heiss. 35 Grad waren das Heute bestimmt!

Click to display the file, CIMG0017.jpg
Click to display the file, CIMG0018.jpg
Click to display the file, CIMG0019.jpg
Für heute haben wir genug Sonne getankt und verziehen uns ins kühl klimatisierte Zimmer. Nach 20 Uhr lässt es sich dann wieder ertragen draussen. Die Sonne ist ja auch schon untergegangen.
Nachdem wir am Mittag mit der irrsinnig teuren Hotelsnackbar bekanntschaft machen, suchen wir zum Nachtessen etwas preiswerteres. Vier Franken für ein einfaches Eis am Stiel übertrifft ja noch die zürcher Bahnhofstrasse!!! Von wegen teure Schweiz! Hier werden die Touristen ja regelrecht geschröpft!

In einer griechischen Taverne essen wir dann vorzüglich, auch was den Preis anbelangt. Wir schlendern noch etwas in Richtung Zentrum Agia Napa und legen uns dann ziemlich erschöpft ns Bett. Das war ein heisser Tag!
Click to display the file, CIMG0020.jpg
Click to display the file, CIMG0022.jpg
Click to display the file, CIMG0023.jpg
Sonntag, 3. August

Ein weiterer sehr heisser Tag. Heute gehn wir schon um 10 Uhr an den Hotelpool. Dort sind die Liegestühle gratis und am Strand kosten sie 1.25 Pfund. Da unser Hotel direkt am Strand liegt ist dies kein Problem. Um 10.45 heisst es für mich JetSki fahren. Echt geil wie die Dinger abgehen.
Doch der Spass ist nur von kurzer Dauer. 15 Minuten und dann gehts ins Meer.
Click to display the file, CIMG0024.jpg
Click to display the file, CIMG0027.jpg
Click to display the file, CIMG0030.jpg
Hier nun 3 Tipps für Ferien an der Nissi Beach:

1. Immer am Morgen schwimmen gehen. Nachmittags sind Algen unausweichlich in der Bucht.
2. Nie im Hotel Mittagessen! Ein Hotdog kostet sagenhafte 4 Pfund. 100 Meter weiter an der Strandbar noch 1.70 Pfund
3. Zypriotische Pfund am besten erst im Land wechseln. Kurs in der Schweiz: 2.80, Kurs in Zypern: 2.60

Tja leider alles Punkte an die man nirgends hingewiesen wird! Um 20.30 Uhr gings dann zum Nachtessen in eine hübsche Tavere und danach noch auf einen Brandy Sour in eine Bar.
Click to display the file, CIMG0031.jpg
Click to display the file, CIMG0032.jpg
Click to display the file, CIMG0033.jpg

 
Next Set